FETT MACHT NICHT FETT – Mythos ‚fettarme und fruchtreiche Diät‘

Schon ein starker Tobak, dass noch immer die Empfehlung zur fettarmen Diät in der populärwissenschaftlichen Literatur kursiert. Dabei hat die Forschung doch schon längst belegen können, dass Fette in der Nahrung nicht für Übergewicht und Gefäßerkrankungen verantwortlich sind. Im Gegenteil – es erscheint, dass Übergewicht und andere Zivilisationerkrankungen seit Einführung der fett-freien Diäten noch stärker als je zuvor zugenommen haben.

In der Tat stellen Fette einen überlebenswichtigen Rohstoff für die Synthese von Zellwand, Myelin, aber auch Cholesterin, als Rohstoff für Hormone und Vitamin D, dar. Daher ist eine Cholesterinüberdosierung durch zu viele Eier genauso wenig zu befürchten, wie eine in der Medizin beschriebene Vitamin D Vergiftung.

Fett macht also nicht fett, sondern die Kohlenhydrate, die gemäß Empfehlung der meisten Ernährungsgesellschaften immer noch die breite Basis der Ernährungspyramide darstellen. Besonders großen Schaden richten die so hoch gepriesenen Früchte an. Der hohe Zuckergehalt, besonders von Äpfeln, Weintrauben, Bananen und Orangen lösen mit jeder eingenommenen Ration einen starken Insulinpeak aus. Dieser spielt eine große Rolle in der Enstehung der Volkskrankheiten, Diabetes. Neurobiologen sehen sogar einen Zusammenhang zwischen der Zuckeraufnahme und einiger neurologischer Erkrankungen. „Und was ist mit den vielen Mineralien, die mir die Früchte liefern?“, werden Sie denken. Die gibt es auch in Gemüse – ohne den Zucker. Unter den Früchten sind Beeren (außer der Erdbeere), aufgrund ihres niedrigen Zuckergehalts, die Favoriten in der 4D PRO Sportlerküche.

Nebenbei gesagt, lässt sich der gefürchtete Jetlag vermeiden, wenn auf Glucose weitestgehend verzichtet wird (Ketogene Diät). Es gibt tatsächlich einen direkten Stoffwechselzusammenhang zwischen Glucose und Melatonin. Letzteres ist für unseren zirkadianen Rhythmus (innere Uhr) verantwortlich. Die schlechte Glucose kann mit der guten, sogar Paradontose vorbeugenden, Galaktose ersetzt werden.

Fett ist also kein Feind. Wenn Du eine fettarme, kohlenhydratreiche Diät befolgst, entziehst Du Deinem Körper wichtigen Stoffen, die es für die Grundfunktionen benötigt und erreichst auf ungesunde Weise das Gegenteil von Deinen gesetzten Zielen.

:ae