Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der 4D CoreSpeed GmbH

§ 1 Geltung der Bedingungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Ausnahme für alle Geschäfte mit unseren Kunden. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nichtan, es sei denn, wir haben vorab ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden den Verkauf und die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos durchführen.

(2) Diese Bedingungen gelten für alle Geschäfte unabhängig davon, ob sie über unseren Onlineshop, E-Mail, Telefax, Brief, Telefon, mündlich oder in anderer Weise abgewickelt werden.

(3) Die Bedingungen gelten ohne nähere Differenzierung bei den Kunden für Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen. Sollen Bedingungen nur für Verbraucher oder nur für Unternehmen gelten, sind diese als Adressaten ausdrücklich bezeichnet.

(4) Verbraucher im Sinne dieser Bedingungen ist gem. § 12 BGB eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(5) Unternehmer im Sinne dieser Bedingungen ist gem. § 13 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige juristische Personengesellschaft oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, das bei der Vornahme des Geschäfts in Ausübung seiner selbständigen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(6) Etwaige mündliche Abreden, die von diesen Bedingungen abweichen, gelten nicht. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen können nur vom Geschäftsführer oder einem besonders dazu Bevollmächtigten in schriftlicher Form vorgenommen werden.

§ 2 Vertragspartner

Vertragspartner des Kunden ist:

4D CoreSpeed GmbH

Am Graben 1

21339 Lüneburg

Geschäftsführer: Dr. Dr. Homayun Gharavi, Heiko Höhl

Die 4D CoreSpeed GmbH ist beim Handelsregister des Amtsgerichts Lüneburg unter der Nummer HR 205419  eingetragen.

§ 3 Vertragsabschluss

(1) Die Darstellung unserer Produkte im Onlineshop, Katalogen, Werbung etc. ist kein verbindliches Verkaufsangebot; die Darstellung erfolgt freibleibend und unverbindlich.

(2) Der Kunde schließt den Bestellvorgang im Onlineshop durch Anklicken der Schaltfläche „Kaufen“ ab. Damit gibt der Kunde uns gegenüber ein rechtsverbindliches Angebot zum Kauf des bestellten Produkts ab. Der Eingang der Bestellung wird dem Kunden durch eine automatisch generierte E-Mail bestätigt.

(3) Bei Bestellungen per E-Mail, Telefax oder Brief gibt der Kunde mit dem Eingang bei uns ein rechtsverbindliches Angebot ab. In der Regel bestätigen wir den Eingang der Bestellung schriftlich.

(4) Bei mündlicher Bestellung gilt das gesprochene Wort als Angebot. Wir bestätigen die Bestellung schriftlich.

(5) Unsere Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes des Kunden dar. Ein Kaufvertrag kommt erst mit unserer Annahmeerklärung, welche mit einer gesonderten E-Mail oder in schriftlicher Form als Auftragsbestätigung übermittelt wird, oder spätestens mit Versand der bestellten Ware zustande.

(6) Der Kunde ist an die Bestellung zwei Wochen gebunden. Sofern wir innerhalb dieser Frist keine Auftragsbestätigung schicken oder die Ware versenden, kommt kein Kaufvertrag zustande. Die gesetzlichen Rechte des Kunden bleiben unberührt, insbesondere das Widerrufsrecht von Verbrauchern (§ 8).

(7) Wir beachten bei der Verarbeitung der bei der Bestellung eingegebenen Daten in vollem Umfang alle gesetzlichen Bestimmungen und unsere Datenschutzerklärung (http://www.4dpro.de/shop/Datenschutz).

(8) Vertragstexte bei Bestellungen über den Onlineshop werden gespeichert. Nach vollständiger Eingabe der erforderlichen Vertragsdaten werden die Eingaben dem Kunden zusammengefasst präsentiert und können von ihm vor Abgabe der Bestellung noch einmal korrigiert werden.

(9) Maßgeblich für den Vertrag ist die deutsche Sprache, auch wenn der Kunde oder wir zusätzlich eine andere Sprache verwenden.

§ 4 Lieferort - Lieferzeit – Lieferverzug

(1) Ist der Kunde Verbraucher, liefern wir von unserer Lagerstätte an die vom Kunden angegebene Lieferadresse (Erfüllungsort), soweit diese in einem Land der Europäischen Union, der Schweiz, Island, Liechtenstein oder Norwegen liegt. Ist der Kunde Unternehmer, liefern wie ab Lager (Erfüllungsort).

(2) Sind wir ohne eigenes Verschulden vorübergehend nicht zur Lieferung des Produktes in der Lage, weil z.B. Arbeitsausstände oder rechtmäßige Aussperrungen oder Fälle höherer Gewalt bei Vorlieferanten oder in unserem Geschäftsbetrieb zu vorübergehenden Störungen führen, verlängern sich die Lieferfristen entsprechend der Dauer der Störung. Der Kunde wird hierüber umgehend informiert. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

(3) Sind wir ohne eigenes Verschulden dauerhaft nicht zur Lieferung des Produktes in der Lage, weil z.B. Arbeitsausstände oder rechtmäßige Aussperrungen oder Fälle höherer Gewalt bei Vorlieferanten oder in unserem Geschäftsbetrieb zu nicht nur vorübergehenden Störungen führen, können wir vom Vertrag durch Erklärung gegenüber dem Kunden zurücktreten. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht und schon erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstattet werden. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

(4) Richtige und rechtzeitige Selbstbelieferung behalten wir uns für unsere eigene Lieferverpflichtung vor. Wir können vom Vertrag zurücktreten oder werden von unserer Lieferpflicht frei, soweit wir selbst von unserem Lieferanten nicht, nicht rechtzeitig oder nicht richtig beliefert worden sind, vorausgesetzt, wir hatten zuvor mit der gebotenen Sorgfalt ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht und etwaige Gegenleistungen des Kunden unverzüglich erstattet. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

§ 5 Versand- und Verpackungskosten; Zahlungsbedingungen

(1) Sämtliche Preise sind in Euro angegeben und verstehen sich inklusive der jeweils in der Bundesrepublik Deutschland geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Sie gelten ab Werk zuzüglich Versandkosten. Es gilt der Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) Zusätzlich zu den angebotenen Preisen berechnen wir folgende Versandkosten:

Versandkosten innerhalb Deutschlands 6,00 € inkl. gesetzl. Umsatzsteuer,
versandkostenfrei ab Warenwert 400€ inkl. gesetzl. Umsatzsteuer.

Versandkosten in die Schweiz 49,90 € inkl. gesetzl.Umsatzsteuer

Versandkosten nach Österreich, Luxemburg, Slowakei, Frankreich, Schweden, Dänemark, Frankreich, Bulgarien, Irland, Ungarn, Griechenland, Spanien, Malta, Zypern, Portugal, Kroatien, Lettland, Tschechische Republik, Rumänien, Estland, Finnland, Slowenien
22,90 € inkl. gesetzl. Umsatzsteuer

Versandkosten nach Belgien, Niederlande 17,90 € inkl. gesetzl. Umsatzsteuer

Versandkosten nach Großbritannien, Polen 24,90 € inkl. gesetzl. Umsatzsteuer

Versandkosten nach Littauen 32,90 € inkl. gesetzl. Umsatzsteuer

Versandkosten nach Norwegen, USA, Kanada, Australien, Vereinigte Arabische Emirate
bis 10 kg - 59,90 € inkl. gesetzl. USt, bis 30 kg - 149,90 € inkl. gesetzl. USt

Die Kosten für Versand anderer Gewichte und in weitere Länder werden dem Kunden auf Anfrage genannt.

(3) Ist der Kunde Unternehmer, hat er die regelmäßigen Kosten für Umverpackungen und, Transportverpackungen zu tragen. Die Kosten werden in der Auftragsbestätigung oder vorab auf schriftliche Anfrage mitgeteilt. Sofern der Unternehmer es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken; die insoweit anfallenden Kosten trägt der Unternehmer.

(4) Bei Bestellungen von Verbrauchern im Online-Shop mit einem Bestellwert ab 400 Euro erfolgt die Lieferung frei von Versandkosten.

(5) Ein Skonto-Abzug ist nur zulässig, wenn dies gesondert schriftlich vereinbart oder ausdrücklich auf der von uns erstellten Rechnung vermerkt ist und wenn die vereinbarte bzw. auf der Rechnung vermerkte Frist eingehalten wird. Weitere Voraussetzung für jeden Skonto-Abzug ist die Regulierung aller anderen über 30 Tage alten Verbindlichkeiten des Kunden aus der Geschäftsbeziehung mit uns.

(6) Der Rechnungsbetrag ist bei Online-Bestellungen über die auf unserer Website vorgesehenen Zahlungsmöglichkeiten zu bezahlen. Lastschriftverfahren akzeptieren wir nur von einem deutschen Bankkonto des Kunden.

§ 6 Aufrechnung und Zurückbehaltung

(1) Der Kunde kann nur mit Forderungen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt oder entscheidungsreif und unbestritten oder von uns anerkannt sind.

(2) Der Kunde kann sein Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Wir behalten uns das Eigentum an der bestellten Ware bis zur vollständigen Zahlung der uns aus dem Kaufvertrag zustehenden Forderungen vor.

(2) Ist der Kunde Verbraucher, darf er nicht über die Waren verfügen und diese Dritten nicht zur Nutzung überlassen, so lange unser Eigentumsvorbehalt an der Ware besteht.

(3) Ist der Kunde Unternehmer, gilt der Eigentumsvorbehalt für alle offenen Forderungen aus der laufenden Geschäftsverbindung mit diesem Unternehmer bis zum Ausgleich der in Verbindung mit dem Kauf stehenden Forderungen. Der Eigentumsvorbehalt erlischt, wenn der Unternehmer alle in Verbindung mit dem Kauf stehenden Forderungen erfüllt und für die restlichen offenen Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung Sicherheit geleistet hat.

(3)(4) Ist der Kunde Unternehmer, tritt er alle Ansprüche aus einem Weiterverkauf oder einer Nutzungsvereinbarung über die Ware in Höhe unserer offen stehenden Forderungen an uns ab.

§ 8 Gewährleistung

(1) Wir leisten für Mängel der verkauften Ware Gewähr nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit nachfolgend nichts anderes geregelt ist.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, verjähren Gewährleistungsansprüche innerhalb von 12 Monaten nach Übergabe der Kaufsache. Dies gilt nicht für die Ansprüche aus §§ 478, 479 BGB (Lieferantenregress).

(3) Die Gewährleistungsrechte des Unternehmers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

(4) Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Vertragsware vorliegt, sind wir nach unserer Wahl gegenüber Unternehmern vorrangig zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Schlägt die Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist fehl oder verweigern wir diese, so ist der Unternehmer nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

§ 9 Haftung

(1) Wir haften unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung unsererseits, unseren Vertretern, Arbeitnehmern oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(2) Wir haften ferner unbeschränkt für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz oder soweit ein Mangel arglistig verschwiegen wurde oder wir eine Garantie für die Beschaffenheit eines Liefergegenstandes übernommen haben.

(3) Wir haften für sonstige Schäden außerhalb der vorstehenden Fälle, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder im Falle wesentlicher Vertragspflichten auf einer einfach fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits, unserer Vertreter, Arbeitnehmer oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentlich sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

(4) Im Falle einfach fahrlässiger Pflichtverletzung von wesentlichen Vertragspflichten ist die Haftung jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

(5) Wir haften nicht für die einfach fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Fällen genannten Pflichten.

(6) Die vorstehenden Regelungen gelten für alle Schadensersatzansprüche einschließlich Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(7) Wir haften nicht für die Verfügbarkeit und die Erreichbarkeit unseres Onlineshops. Wir schulden im Falle der Nichterreichbarkeit des Onlineshops keinerlei Schadensersatz oder entgangenen Gewinn.

(8) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§ 10 Fortbildungen & sonstige Kurse

10.1. Allgemeines

Die Fortbildungsblöcke (Module) der 4D CORESPEED GMBH müssen einzeln in der aufsteigenden Reihenfolge absolviert werden.

10.2. Kursgebühren

Die Preise verstehen sich für die ausgeschriebene Kurseinheit (z.B. pro Modul) pro Person inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Nicht in der Kursgebühr enthalten sind Unterkunft und Mahlzeiten.

10.3.1. Anmeldung und Teilnehmerzahl

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Post, per Mail oder über die Eingabemaske auf der 4D CORESPEED GMBH Homepage. Nach Eingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Wir bitten um Verständnis für die begrenzte Teilnehmerzahl unserer Veranstaltungen. Nur so lässt sich unser hoher Lehrstandard in Ihrer Ausbildung gewährleisten.

10.3.2. Fälligkeit der Gebühren

Die Bezahlung der Seminargebühr ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Anmeldung.

10.4. Kursstornierungen

Frist: Jederzeit, spätestens aber 72 Stunden vor Seminarbeginn, können Sie Ihre Anmeldung stornieren. Form: Die Erklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegen nehmen. EinFax oder eine Email genügt. Bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 20 % der Kursgebühr, mindestens aber € 25,- in Rechnung gestellt. Abweichungen von dieser Regelung werden gesondert angezeigt. Sie haben die Möglichkeit, einen zahlenden Ersatzteilnehmer zum Seminar zu schicken, den wir gerne an Ihrer Stelle akzeptieren. Eine Stornierung später als zwei Wochen vor Kursbeginn wird Ihnen mit 60% der Kursgebühr in Rechnung gestellt. Sagen Sie nicht rechtzeitig ab, noch benennen Sie einen zahlenden Ersatzteilnehmer, müssen wir auf Zahlung der vollen Seminargebühr bestehen.

10.5. Programmänderungen und Absagen

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren, z.B. bei Ausfall eines Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Müssen wir ein Seminar absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnahmegebühr zurück. Weitergehende Ansprüche (wegen Arbeits- bzw. Praxisauszeiten, Fahrt- und Unterkunftskosten) sind ausgeschlossen, außer in den Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der 4D CORESPEED GMBH.

10.6. Begleitende Arbeitsunterlagen - Urheberrecht

Sie erhalten mit jedem Seminar Skripte als Papierausdruck oder Datenträger ausgehändigt. Die freigegebenen Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht - auch nicht auszugsweise - ohne Einwilligung der 4D CORESPEED GMBH vervielfältigt werden. Die Skripte stellen wir ausschließlich den Teilnehmern des jeweiligen Kurses zur Verfügung.

10.7. Fotodokumentation

Die 4D CORESPEED GMBH behält sich das Recht vor, während der Kurse Foto- und Filmaufnahmen anzufertigen, die für Marketing und Kommunikationszwecke eingesetzt werden können. Sie werden im Kurs explizit hierauf hingewiesen und können sich, durch Ablehnen der schriftlichen Einverständniserklärung, hiervon ausschließen lassen.

10.8. Haftung

Die Teilnahme an unseren Kursen findet auf eigene Gefahr statt. 4D CORESPEED GMBH übernimmt keine Haftung für Verluste, Unfälle oder Schäden an Personen oder Sachen gleich welchen Ursprungs. Eine entsprechende Überprüfung des eigenen Versicherungsschutzes wird diesbezüglich dringend empfohlen.

10.9. Zertifizierung

Die Zertifikate werden streng nach ordnungsgemäßer Teilnahme an den Inhalten des Kurses ausgestellt. Versäumte Inhalte, ganz gleich welchen Ausmaßes, führen entsprechend zum Nichterwerb der Urkunde. Ausnahmen gelten nicht. Die 4D CORESPEED GMBH übernimmt für derartige Ausfälle keinerlei Haftung. Kursgebühren werden hierauf auch nicht anteilig rückerstattet.

10.10. Neuausstellung von Zeugnissen nach Verlust

Sämtliche Zeugnisse und Urkunden werden grundsätzlich nur einmal als Original ausgestellt. Die Ausstellung von Duplikaten der Zeugnisse und Urkunden wird mit je EURO 15,- inklusive gesetzlicher USt. pro Exemplar in Rechnung gestellt.

§ 11 Datenschutz

11.1. Alle Kundendaten werden ausschließlich zur Kursanmeldung verwendet. Die Verarbeitung und Speicherung der Daten erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG).

11.2. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Das Verlangen kann per E-Mail, Fax oder Brief erfolgen.

11.3. Die 4D CORESPEED GMBH setzt technische und organisatorische Mittel ein, um die verwalteten Kundendaten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

§ 12 Teilunwirksamkeit von Bestimmungen

Sollte eine Bestimmung in diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt.

§ 13 Berichtspflichten für Unternehmer

(1) Ist der Kunde Unternehmer, ist er verpflichtet, uns über gemeldete Produktfehler (inklusive Mängel der Benutzerhinweise und Aufbauanleitung) unverzüglich zu unterrichten.

(2) Im Falle von Rückrufaktionen oder Warnungen wegen Produktfehlern des Herstellers, des Importeurs oder von uns, ist der Unternehmer verpflichtet, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist, uns die Daten seiner Abnehmer zu Verfügung zu stellen oder selbst dafür Sorge tragen, dass die Abnehmer rechtzeitig über die Produktwarnungen oder Produktrückrufe informiert werden.

§ 14 Gerichtsstandsvereinbarung

Der Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Hamburg.